WSW räumt im Bezirk Hannover auf

18. September 2018

WASSERBALL


Die U12 des WSW Rostock startete dieses Jahr erstmalig auch in der Bezirksliga Hannover. Zehn Teams aus Hannover und Umgebung kämpften hier um den Titel. Nach einem ordentlichen dritten Platz für den WSW in der Hinrunde (Winterrunde) wurde die Rückrunde (Sommerrunde) in den Freibädern gespielt. Die Rostocker Träume, noch in dieser Saison einen Angriff auf die beiden ersten Teams zu starten, konnten durch ein unglückliches 5:5 gegen Wolfenbüttel und ein 4:8 bei Waspo Hannover noch nicht ganz erfüllt werden. Dagegen waren die anderen fünf Spiele gegen die hinter dem WSW platzierten Vereine Selbstläufer: - Waspo Hannover II 13:1, - White Sharks Hannover II 9:1, - SpVg Laatzen 9:3, - RSV Hannover 22:1 und - Hellas Hildesheim 15:6. Im Spitzenspiel gegen die ungeschlagenen U12-Wasserballer von White Sharks Hannover verlor der WSW mit 12:3.

Trainer Sándor Vass zog kurz Bilanz: »Nach dem souveränen Titelgewinn in der Nordwestdeutschen Jugendliga, haben wir hier im Bezirk Hannover doch einige Niederlagen kassiert. Mein Team muss sich in den entscheidenden Spielen mehr konzentrieren. Am kommenden Wochenende bei der Norddeutschen Meisterschaft der U12 in Rostock können wir zeigen, dass wir es besser können. «

 

Hier die Ansetzungen des WSW Rostock für das kommende Wochenende 22./23. 09.2018 (Norddeutsche Meisterschaft U12 in der 50m Halle – Eintritt frei, Zuschauer sind herzlich Willkommen): Samstag 13 Uhr White Sharks Hannover und 15 Uhr Neptun Cuxhaven. Sonntag 10 Uhr Waspo Hannover und 12 Uhr HTB 62 Hamburg.

 

Der WSW spielte im Bezirk Hannover mit: Marius  Schimanski, Finley von Samson-Himmelstjerna – Max Papenfuß, Tammo Sweers, Alban Aland, Andy Haak, Kateryna Miftakhova, Lilly Kröger, Lina Kob, Julius Pannier, Marian Kob, Fiete Sweers, Ole Kopitzki, Aleks Haak, Franz Lantow, torben Gantniejewski, Keno Brügge, Magnus Gatniejewski

 

 

 

 

 

 

Tabelle Bezirksliga Hannover:

 

1. White Sharks Hannover 30 : 0 Punkte

2. Waspo 98 Hannover 24 : 6

3. WSW Rostock 21 : 9

4. Wolfenbütteler SV 15 : 15

5. White Sharks Hannover II 15 : 15

6. SpVg Laatzen 11 : 19

7. Waspo 98 Hannover II 6 : 24

8. Hellas Hildesheim 2 : 28

9. RSV Hannover (nur Sommerrunde) 0 : 16

10. Braunschweig (nur Winterrunde)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Der WSW ist startklar für das letzte U12-Turnier in 2018.