U12 Nummer drei in Norddeutschland

24. September 2018

WASSERBALL


Die U12-Wasserballer des WSW Rostock holten am Wochenende die erste Medaille bei Norddeutschen Meisterschaften. Der WSW konnte dabei auch als Ausrichter mit optimalen Bedingungen in der 50m Halle glänzen. Zum Auftakt gegen den Titelverteidiger White Sharks Hannover sahen die Zuschauer ein körperbetontes Spiel. Die Rostocker hielten in den Zweikämpfen stark dagegen und verhinderten erfolgreich das schnelle Konterspiel der Hannoveraner. Leider blieben alle sechs Überzahlspiele des WSW erfolglos. Das war auch der Hauptgrund, weshalb sich die Sharks langsam aber sicher absetzen und die Partie am Ende mit 10:2 für sich entschieden konnten.

 

Im zweiten Spiel des ersten Wettkampftages ging es gegen Neptun Cuxhaven ins Wasser. Hier waren die Rostocker nun klarer Favorit und konnten sich ohne Probleme mit 10:4 durchsetzen.  Am Sonntag hieß der erste Gegner Waspo Hannover, gegen die der WSW Rostock bisher noch nie einen Sieg geholt hatte. Doch dieses Mal stand die Rostocker Abwehr sehr sicher und konnte sogar alle sieben Zeitstrafen ohne Gegentor überstehen.  Gleich drei Viertel entschieden die Gastgeber mit jeweils 2:0 für sich. Nur im zweiten Viertel gab es einen kleinen Hänger (1:2). Es reichte aber trotzdem zu einem souveränen 7:2 Sensationssieg, womit den Ostseestädtern die Bronzemedaille schon sicher war.

 

Nun gab es noch die Chance auf Silber. Gegen HTB Hamburg musste mindestens ein Unentschieden her. Nach einem krassen Fehlstart erkämpfte sich der WSW eine zwischenzeitliche 6:5 Führung. Zu viele Fehler gaben aber am Ende den Ausschlag für den 13:9 Sieg für den HTB. Der Vorstandschef des WSW, Uwe Richter, zeigte sich trotzdem sehr zufrieden mit dem Abschneiden der U12: »Wir sind super glücklich über diesen ersten Medaillengewinn für unseren Verein. Und natürlich auch darüber, dass wir mit Marian Kob den Torschützenkönig mit 16 Treffern in unseren Reihen haben.«

 

Der WSW spielte mit: Marius  Schimanski, Finley von Samson-Himmelstjerna – Max Papenfuß, Tammo Sweers (5 Tore), Alban Aland, Kateryna Miftakhova (5), Lilly Kröger, Lina Kob, Julius Pannier, Marian Kob, Ole Kopitzki (1), Torben Gantniejewski (1), Leni Westendorf

 

Norddeutsche Meisterschaft U12 2018

 

1. White Sharks Hannover

2. HTB Hamburg

3. WSW Rostock

4. Waspo Hannover

5. Neptun Cuxhaven

Kapitän Tammo Sweers in Aktion im Spiel gegen den HTB

Kapitän Tammo Sweers in Aktion

Die U12-Mannschaft des WSW Rostock freut sich über den 3. Platz bei den Norddeutschen Meisterschaften 2018.

Herzlichen Glückwunsch an unsere U12er zum 3. Platz!